P a t i e n t   P r o c e s s   H e a l t h c a r e   C o n s u l t i n g   GmbH (pphc)
   RIS-Integration(1) Home Nach oben Impressum
        Aktuell Termine Produkte Leistungen Prozesse IT-Strategie Projekt-Mngmnt Studien-Mngmnt IT-Services

Nach oben

 Studienmanagement: RIS-Integration und Studien-Initiierung nächste Seite (2 von 13)   Update 17.5.2017
Pfad: https://pphc.de (Home) -> Studien-Management -> RIS-Integration(1)      
 Ausgangssituation     
 

Komplexität und Herausforderungen radiologischer Leistungen bei Multicenter Studien in der Radiologie wurden im „White Paper: Klinische Studien in der Radiologie“ (RöFo 2014 Mai, ) ausführlich dargestellt, einschließlich erweiterter IT-Anforderungen.
Radiologische Befunde und Bilder sind Originaldaten einer Studie, die Leistungserbringung stellt eine erheblich Ressourcen-Bindung dar. Das radiologische Studienzentrum hat eine erhebliche Koordination komplexer Abläufe zu erbringen.
Diese umfasst  umfangreiche Kommunikation mit den Studienzentren, Sponsoren, CRO's und Drittmittelstelle und geht weit über die bisherigen Informations-, Dokumentations- und Abrechnungs-Systhematik bisheriger KIS-RIS-Systeme hinaus.

Kein IT-Anbieter bietet hierzu derzeit eine Management-SW an, trotzdem können auf Basis heute verfügbarer Technologien performante und wirtschaftliche Implementierungen mit RIS-Integration realisiert werden.

 Download
 IT-Konzept       
 

Unser Ansatz enthält folgende  Kern-Elemente als Addon zur bestehenden KH-IT-Infrastruktur:
- Führung einer Studien-Datenbank mit Dokumenten-Archiv (Vertragsmanagement) und strukturierten Daten
  (Schnittstelle zu einer zentralen Studiendatenbank sofern vorhanden)
- Führung einer Studien-Patienten-Datenbank (mit Schnittstelle zu KIS-RIS)
- Führung einer Leistungs- und Prozess-Datenbank (mit Schnittstelle zu KIS-RIS, Post-Processing z.B. mint)
- automatisierte Generierung eines eignen Studien-Leistungsbaumes (einschl. Abrechnungsdaten) mit RIS-Import 
  (Quelle = Studien-Datenbank)
- Standard KIS-Leistungsanforderung und RIS-Leistungserbringung/Dokumentation für einen schlanken Prozess
- Standard-SW basiertes Toolset für Data-Clearing, ToDo-Listen Auswertung und Upload, Report-Erstellung, Abrechnung

Leistungsbaum Uniklinik Köln,
Radiologie,
ORBIS-RISnice

mit freundlicher Genehmigung
Dr. Persigehl, Ltd. OA
 Tool-Konzept     
 

Arbeitsweise und IT-Infrastruktur unterscheiden sich heute noch sehr stark in den einzelnen Institutionen, auch im Gesamtkonzept Radiologie, Studienzentren, IT, GB Finanzen, Drittmittelstelle,...
Zur optimalen lokalen Anpassung und schneller Adaption zukünftiger Verfahren hat pphc kein klassisches SW-Konzept sondern eine auf Standards basierende Prozessdatenbank Plattform-Technologie eingesetzt, bei der Funktionen (Tools) leicht erweitert und ausgetauscht werden können. Auch die Nutzung von Self-Service-Business-Intelligence wird dadurch ermöglicht (Empowerment Endananwender).

Flexibles Toolkonzept mit Plattform Technologie
                                                Copyright © 2017 Patient Process Healthcare Consulting GmbH (pphc)           Senden Sie E-Mail mit Fragen an: info(at)pphc.de oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster(at)pphc